Unterschied Wimpernverlängerung und Wimpernverdichtung

Oft liest man von Wimpernverdichtungen und Wimpernverlängerungen – meist sogar synonym verwendet. Wo ist der Unterschied? Und ist nicht jede Wimpernverlängerung auch gleichzeitig eine Wimpernverdichtung?

Was ist eine Wimpernverlängerung?
Sucht man nach diesem Stichwort bei Wikipedia, findet man keinen Eintrag (warum eigentlich nicht?). Also versuch ich es in eigenen Worten. Eine Wimpernverlängerung ist zunächst einmal eine Verlängerung der eigenen Naturwimpern mit künstlichen Wimpern. Das können Wimpernbüschel, Wimpernbänder oder Einzelwimpern sein. Die ersten beiden kennt man aus Drogerien, die man für wenig Geld bekommt und sich selbst ankleben kann. Meist für kurzfristige Einsätze gedacht. Die Vor- und Nachteile dieser Methode werde ich noch separat behandeln. Die Wimpernverlängerung mit Einzelwimpern muss von einer Kosmetikerin / Wimpernstylistin durchfgeführt werden. Man spricht hier auch von einer „professionellen Wimpernverlängerung mit Einzelwimpern“. Dabei werden synthetische Kunstwimpern einzeln auf eine Naturwimper geklebt. Die Kunstwimper sollte ca. 1/3 länger sein, als die Naturwimper, damit die Naturwimper nicht unter dem Gewicht leiden und ihren Schwung verlieren. Die Kunstwimper ist ähnlich dick, wie die Naturwimper und hat daher nur die Aufgabe, den eigenen Wimpernkranz zu verlängern.

Was ist eine Wimpernverdichtung?
Eine Wimpernverdichtung kann genauso von einer Wimpernstylistin durchgeführt werden. Dabei werden künstliche Einzelwimpern aufgeklebt, die eine vergleichbare Länge, dafür aber dicker sind, als die eigene Naturwimper. Dadurch entsteht kein Verlängerungseffekt, sondern der gewünschte „Dichte-Wimpern-Effekt“.

Gibt es Kunstwimpern, die verlängern und gleichzeitig verdichten?
Jede Wimpernverlängerung verdichtet optisch auch ein wenig, genau so wie eine Wimpernverdichtung in der Regel auch ein wenig verlängert. Aber natürlich kann man auch beide Effekte in einem haben. Dazu verwendet die Wimpernstylistin längere und dickere Wimpern.

Wie werden Wimperngrößen unterschieden?
Es gibt 3 Messgrößen.
1. Länge: Kunstwimpern gibt es für gewöhnlich in den Längen 6-15 mm
2. Curl: Das ist der Schwung. Es gibt A-, B- und C-Curl-Wimpern. Dabei ist A kaum gewungen und C stark geschwungen.
3. Stärke: häufig kommen die Stärken 0,15mm und 0,2mm zum Einsatz

Häufig geht es darum, die Wimpern zu verlängern. Deshalb spricht man oft nur von Wimpernverlängerung, meint damit aber auch eine gleichzeitige Wimpernverdichtung. Eine ausführliche Beratung sollte vor jeder Wimpernverlängerung erfolgen, damit das Ergebnis wie gewünscht ausfällt und es keine bösen Überraschungen gibt.

Hattet ihr schon böse Überraschungen erleben müssen?

XOXO

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: